Vorbereitungen für Schottland

Für schlechtes Wetter oder andere Situationen in denen das Dachzelt unpraktisch ist.

Also muss eine Lösung für den Innenraum her.

12mm Siebdruckplatten

Querstreben herausnehmbar

Torquay

Weiter geht’s mit Torquay. War eigentlich auch nicht geplant. Da es auf Englands Straßen immer etwas langsamer voran geht als gedacht (Eva, Ihr hattet vollkommen Recht), haben wir uns zu einem Zwischenstop entschlossen um nicht den ganzen Tag im Auto zu verbringen. Gefunden haben wir ein sehr schönes Hotel in der Riviera Englands. Ja, es war mit langer Hose heute nicht(!) auszuhalten, während in der Heimat Gewitter und Regen vorherrscht. Palmen auf der Promenade? Wenn wir es nicht wüssten, könnten wir auch gut in Südfrankreich oder Italien sein. Wir entschlossen uns einfach noch einen Tag dran zuhängen.

Lyndhurst, New Forest Nationalpark

Lyndhurst, „New Forest“. Hier laufen Pferde, Kühe und Esel nahezu frei durch die Gegend. Normale Straßen verlaufen durch den Nationalpark. Aufpassen!

Unterkunft diesmal in einer kleinen Pension mit Bed&Breakfast. Sorry, traditional english breakfast 😉

Wir hatten nur den späten Nachmittag geplant und wollten morgens schnell weiter. Also flott zu den Pferden und anschließend, ja, essen im Pub.

https://de.wikipedia.org/wiki/New-Forest-Nationalpark

Immer noch für die Hochzeit von Harry & Meghan geschmückt.

Portsmouth

Nächster Tipp von Steve ist ein Besuch der „Mary Rose“. Ein gehobenes Schiff, gesunken 1545 vor Portsmouth. Hier erwischte uns zum ersten Mal das englische Wetter. So schnell der Regen kam, so schnell wars auch wieder vorbei. Kurz und heftig.

https://de.wikipedia.org/wiki/Portsmouth

https://de.wikipedia.org/wiki/Mary_Rose

https://maryrose.org/

Kurzerhand den Fahrplan von Brighton und Southhampton umgestellt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Brighton

Southhampton steht aber noch auf dem Plan, weil Titanic und so…

https://de.wikipedia.org/wiki/Southampton

https://de.wikipedia.org/wiki/RMS_Titanic

Bilder dazu

Rye

First stop Rye. Unser erstes Mal AirBNB. Liz & Steve haben es uns echt leicht gemacht. Die Unterkunft ist spitze und die Tipps für Rye, Steves Lieblings-Pub sowie die weitere Tour, ebenso. Vielen Dank nochmal!

https://www.airbnb.com/rooms/13200502?s=51

Begrüßt wurden wir mit einem Motorradtreffen inkl. Rock Festival hinterm Haus auf dem Rugby Platz. Richtig gute Musik, perfektes Wetter, was will man mehr?

https://de.wikipedia.org/wiki/Rye_(East_Sussex)

Z.B. das Alles hier:

Folkstone

Die Fahrt an der Küste entlang, kann sich schon sehen lassen. Linksverkehr ist zwar gewöhnungsbedürftig, geht aber… Immer hinterher fahren.

Per Zufall haben wir den tollen Park und Strand in Folkstone gefunden.

DFDS Ferries

Auf die Minute in Dunkirk angekommen. Nach 3-facher Kontrolle der Pässe und doppelter Fahrzeugbegutachtung „beautyful car!“, geht’s auf die Fähre.

Ach ja… Welcome to england…